Rückschau

„Neue Wege in der Sturzprophylaxe mit dem G-Weg“ lernten die Teilnehmer unserer ersten G-Weg Fortbildung am 28.04.2018 im Ev. Krankenhaus in Lippstadt kennen.

Aus fünf Bundesländern, aus nah und fern machten sich alle auf den Weg, um neue Impulse für ihr Training mit den Senioren/-innen zu erhalten.
Pflegekräfte, Mitarbeiter aus der stationären, geriatrischen Komplex-Behandlung, Sportwissenschaftler, Physio- und Ergotherapeuten kamen nach Lippstadt. Unter dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“ wurden viele, umfangreiche und alltagsnahe Gang-Übungen und Dual-Task-Aufgaben mit dem G-Weg von den Experten Ulla Schlösser und Meggi Wiesemann vermittelt. Deutlich wurde durch unsere Theorie-Einheiten der Einsatz des G-Wegs in der Neurologie, Orthopädie und Geriatrie.

Mit der Erkenntnis „wenn das Gehen nicht trainiert wird, verliert man die Gehfähigkeit“ starten alle Teilnehmer in ihren beruflichen Alltag mit den Senioren und Hochbetagten zurück.

Unsere Rückschau dieser Fortbildung zeigt, wie aktiv, kreativ und alltagsnah alle gearbeitet haben.

Hier haben wir die Rückmeldungen der Teilnehmer zusammengetragen:

Praktische Tipps in den verschiedenen Krankheitsbildern!
Sensibilisierung für das Gehen!
Einen Koffer / Rucksack voller Ideen! Danke!
Viele Impulse für Trainigsvariationen!
G-Weg als vielfältiges Trainingstool!
Motivation zur Erarbeitung einfacher Übungen für „Hochbetagte“

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die aktive Mitarbeit und den konstruktiven Austausch!