Spomobil e.V. ist Vize-Behinderten-Sportverein des Jahres 2010 in NRW

Wir freuen uns außerordentlich über eine ganz besondere Auszeichnung: In der Kategorie „Mobilität im Alter durch Behindertensport“ hat Spomobil beim NRW- Wettbewerb „Behinderten-Sportverein des Jahres 2010 in NRW“ den 2. Platz belegt.

Gemeinsam mit dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen
vergab der Behinderten-Auszeichnung_BRSNW_Urkunde-grossund Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW) zum zweiten Mal diesen besonderen Preis in drei verschiedenen Kategorien. Spomobil e.V. hatte sich mit dem Konzept „Mobilitätstraining im Rahmen des Rehasportes für Senioren, Hochbetagte und Schlaganfall Betroffene“ beworben.
Insgesamt haben sich 64 Vereine mit 83 Bewerbungen an dem Wettbewerb beteiligt.Die Jury, die aus hochrangigen Vertretern u. a. des Landesministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, dem Behinderten-Sportverband NRW, des Landschaftsverbandes Rheinland, der Gold-Krämer-Stiftung, der Kämpgen-Stiftung, der Rehacare International sowie der Mercedes-Benz Niederlassung Rhein-Ruhr bestand, zeigte sich beeindruckt von dem Erfolg des erst 1 1/2 Jahre alten Vereins. Besonders hervorgehoben wurde, dass ein junger Verein mit wenig finanziellen Mitteln, durch gezielte Vernetzung ein Sportangebot so installieren kann, dass es ältere Menschen wohnortnah erreicht.Der mehrfache Schwimmweltmeister Sebastian Iwanow aus Leverkusen zeigte sich in seiner Laudatio besonders überzeugt vom Ziel des Vereins. Mit den Mitteln des Sports wird die Lebensqualität der Senioren, Hochbetagten und Schlaganfall Betroffenen erhöht, um ihnen damit zu mehr Selbständigkeit im Alter zu verhelfen.

Darüber hinaus unterstrich die Jury den sehr ansprechenden und mit Partnern repräsentierten Internetauftritt und die lokale Vernetzung mit Anbietern aus dem Gesundheitswesen.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, die Auszeichnung aus den Händen von Landesministerin Ute Schäfer und dem BRSNW-Vorsitzenden, Herrn Reinhard Schneider, im Rahmen einer feierlichen Ehrung in der Mercedes- Benz Niederlassung in Düsseldorf entgegen nehmen zu dürfen.