Trainerinnen

spomobil team in der fortbildungTeam-Workshops für den Arbeitsalltag mit den Senioren

Um ein professionelles Sturzprophylaxe-Training anzubieten, engagieren sich ausschließlich Fachkräfte bei Spomobil e.V.. Durch unsere langjährige Erfahrung und unser kompetentes Fachwissen sind wir Ihr zuverlässiger Partner im Rehasport.
In unseren Team-Workshops reflektieren wir unsere Inhalte, tauschen uns aus, erarbeiten neue methodische Reihen für das Training mit den Senioren und lernen viel voneinander. Neue Lerninhalte fließen kontinulierlich in unser G-Weg® Konzept ein. Mehr dazu unter: www.g-weg.com

Geschäftsführerin, Trainerin
Ulla SchlösserGeschäftsführerin, Trainerin

Für Spomobil e.V. unterwegs

im ambulanten Bereich:

  • Schlaganfall-Sportgruppe
    im Ev. Krankenhaus in Lippstadt

Studium der Sportwissenschaft mit dem Schwerpunkt Rehabilitation und Behindertensport
(Deutsche Sporthochschule Köln)

Tätigkeitsfeld Rehabilitationsklinik

  • Klinik Bavaria, Bad Kissingen
  • Marcus Klinik, Bad Driburg (Leitung Sporttherapie)
  • Schönklinik – Neurologische Klinik, Bad Aibling
  • Bad Waldliesborn GmbH (Leitung Sporttherapie)
  • Gesundheitszentrum – Klinik Eichholz, Bad Waldliesborn (Therapieleitung)

Tätigkeitsfeld Lehre

Referentin in der Fort- und Weiterbildung „Neue Wege in der Sturzprophylaxe“ für Mitarbeiter/Innen in Seniorenheimen, Übungsleiter etc.

  • Landesinitiative Demenz-Service NRW
  • LSB – Fachtagung „Bewegt älter werden“
  • Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft OWL
  • ESTA-Bildungswerk

Referentin in der Fort- und Weiterbildung im Rehasport für Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten, Gymnastiklehrer und Übungsleiter in der Orthopädie und Neurologie

  • Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen (BRSNW)
  • Akademie des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS Akademie)
  • Universität Paderborn, Department Sport & Gesundheit, Sportmedizinisches Institut

Tätigkeitsfeld Workshops für Bewegungsfachleute im Sport nach Schlaganfall

  • Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Gütersloh
  • Kreativer Umgang mit neuropsychologischen Störungen
    Bewegung und Gedächtnis
  • Bundes Bildungskonferenz des Deutschen Behindertensportverband (DBS)
    Strategiefindung zur Bildung weiterer Schlaganfall-Sportgruppen in Deutschland

Tätigkeitsfeld Qualitätsmanagement im Rehasport in NRW

  • Moderatorin von Qualitätszirkeltagen (QZT) für Fachübungsleiter Rehasport

Tätigkeitsfeld Rehasport im Verein

  • Konzeption, Management und Geschäftsführung
  • LTV Lippstadt/ Abt. Rehasport
  • LTV Lippstadt Reaktiv Forum
  • der Sport- und Rehaverein im Gesundheitszentrum in Bad Waldliesborn

Leitung von Rehasportguppen

  • Sport nach Schlaganfall
  • Sport mit Multiple Sklerose
  • Rollstuhlsport

Weitere Lizenzen

  • Wassertherapie in der Neurologie – Halliwick
  • DSV Nordic Walking Trainerin
  • Inline Skating in der Trainingstherapie
  • Therapeutisches Klettern
  • Aquarider Trainerin
  • DSV Skilehrerin

Fortbildungen im Bereich Gesundheitsmanagement

  • Einführung von Mitarbeiter-Jahresgesprächen
  • Gruppenmoderation
  • Gesprächsführung im Mitarbeitergespräch
  • Motivation in der Mitarbeiterführung
  • Konfliktmanagement
  • Work-Life-Balance
stellv. Geschäftsführerin, Trainerin
Mechthild Wiesemannstellv. Geschäftsführerin, Trainerin

Für Spomobil e.V. unterwegs

im ambulanten Bereich:

  • im Treffpunkt „Alte Schule“, Esbeck
  • im Gasthof „An der Bahn“, Dedinghausen
  • im Postpark Rollator-Training, Lippstadt

Ausbildung zur kauffm. Angestellten.
Langjährige Berufserfahrung in der Stiftungsarbeit bei der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe,
Schwerpunkt Projektmanagement Prävention und Rehabilitation, Aufklärungsprojekte, Marketing und Fundraising.
Zusätzliche Ausbildung zur Management-Assistentin.

Tätigkeitsfeld im Bereich Senioren und Hochbetagte

  • Mitinitiatorin und Leiterin von Rollator-Kursen für Kursleiter-Ausbildung
  • Übungsleiterin für Rollator-Training
  • Übungsleiterin für Senioren und Hochbetagte im ambulanten und stationären Bereich

Fortbildungen im Bereich Senioren und Hochbetagte

  • Bewegungs- und Gesundheitsförderung für Hochaltrige – DTB-Kursleiterin
  • Sport und Frühdemenz
  • Zirkeltraining im Rehasport
  • Sturzprävention – mehr Sicherheit durch Bewegung
  • Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation n. Marshall B. Rosenberg
  • Tagesstrukturierende Angebote für Menschen mit Demenz
  • Lehrgang, Vertiefung „Rollator-Training“
  • Gesundheitsförderung – Entspannung durch Massage
  • Brain Walking/ Psychomotorik

Tätigkeitsfeld Übungsleiter Ausbildungen

  • regelmäßige Teilnahme an Qualitätszirkeltagen (QZT) für Fachübungsleiter Rehasport
  • 2011 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Orthopädie,
    Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW
  • 2011 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Neurologie,
    Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW
  • 2009 Übungsleiter C Präventionssport, Landessportbund NRW


Fortbildungen im kaufmännischen Bereich

  • Seminar, Digitale Kommunikation optimal gestalten
  • Seminar, Social Media für Non-Profit-Organisationen
  • Seminar, Mittelbeschaffung für den Sportverein
  • Seminar, Gewinnung und Bindung von Partnern in Vereinen und Verbänden
  • Seminar, Erfolgreich Spender und Sponsoren gewinnen
Trainerin
Barbara OtteTrainerin

Für Spomobil e.V. unterwegs

im stationären Bereich:

  • im Seniorenheim Walkenhaus, Bad Waldliesborn
  • im Seniorenheim Haus Gisela, Bad Waldliesborn
  • im Seniorenheim Haus an den Salinen, Bad Westernkotten

im ambulanten Bereich:

  • im Dorfgemeinschaftshaus, Stirpe

Ausbildung: Studium und Tätigkeit als Diplom Agraringenieurin

Tätigkeitsfeld im Bereich Senioren und Hochbetagte

  • Übungsleiterin für Senioren und Hochbetagte im Seniorenheim
  • Leitung von Sport bei Diabetes-Gruppen
  • Leitung von Lungensport-Gruppen
  • seit 2008 Leitung von Herzsport-Gruppen
  • seit 2005 Aufbau und Leitung von Gruppen im Sport der Älteren

Fortbildungen im Bereich Senioren und Hochbetagte

  • 2018 Neue Wege in der Sturzprophylaxe mit dem G-Weg
  • Menschen mit Demenz bewegen – DTB Kursleiterin
  • Gehirntraining durch Bewegung – DTB Akademie
  • Einführung in die gewaltfrei Kommunikation n. Marshall B. Rosenberg
  • Bewegung älterer Menschen erhalten und fördern – PATRAS

Tätigkeitsfeld Übungsleiter Ausbildung
Sport in der Rehabilitation

  • 2016 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Neurologie,
    Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW
  • 2012 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Orthopädie,
    Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW
  • 2010 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Lungensport,
    Behinderten- und Rehabilitationssportverband NRW
  • 2008 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Sport in Herzgruppen, Landessportbund NRW
  • 2007 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Sport bei Diabetes, Landessportbund NRW

Sport in der Prävention

  • 2008 Nordic Walking Trainerin, VDNOWAS
  • 2006 Übungsleiter C Präventionssport – Herz-Kreislauf-Training, Westfälischer Turnerbund
  • 2005 Übungsleiter C Präventionssport – Fitness/Gesundheit, Rheinischer Turnerbund RTB
  • 2005 Übungsleiter C Präventionssport – Gesundheitstraining für Ältere, Landessportbund NRWS

Tätigkeitsfeld im Bereich Prävention

  • langjährige Tätigkeit in einer allgemeinmedizinischen Praxis und im Praxisnetz Paderborn mit den Schwerpunkten Diabetes, Bluthochdruck, Ernährungsberatung
  • Weiterbildung zur Diabetes-Assistentin
Trainerin
Christin MüllerTrainerin

Für Spomobil e.V. unterwegs

im stationären Bereich:

  • im Seniorenheim Haus St. Elisabeth, Anröchte
  • im Seniorenheim Osterbach, Bad Westernkotten

im ambulanten Bereich:

  • im Tanzstudio Neitzke, Lippstadt

Bachelor Studium der Angewandten Sportwissenschaft mit den Schwerpunkt Gesundheit (Universität Paderborn)
Master of Science Sportwissenschaft – Gesundheitsförderung und Therapie durch Sport (Johannes Gutenberg – Universität Mainz)

Tätigkeitsfeld im Bereich Senioren und Hochbetagte

  • Übungsleiterin für Menschen mit orthopädischen Einschränkungen (Osteoporose)
  • Sporttherapie für Menschen in und nach der Chemotherapie
  • Senioren mit geistiger Behinderung

Tätigkeitsfeld Übungsleiter Ausbildungen

  • 2015 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Orthopädie
  • 2012 Übungsleiter C Breitensport – Profil Kraft und Fitness
  • 2011 Übungsleiter B Rehabilitationssport – Profil Geistige Behinderung

Tätigkeitsfeld Rehabilitationsklinik

  • seit 2015 Sporttherapie Annenhofklinik – Therapiezentrum für Abhängigkeitserkrankungen

Fortbildungen

  • 2018 medizinische Trainingstherapie/ krankengymnastische Behandlungsmethoden
  • 2016 Vielseitige Ausdauerförderung im Diabetes- und Herzsport, Stadtsportbund Hagen e.V.
  • 2015 Rollstuhlsport für Kinder und Jugendliche, Deutscher Rollstuhlsportverband e.V.
  • 2011 Einführung in die medizinische Trainingstherapie, Universität Paderborn
  • 2011 Kinetisches Taping, Universität Paderborn

 

Trainerin
Anja VinnemeierTrainerin

Für Spomobil e.V. unterwegs

im stationären Bereich:

  • im Ev. Seniorenzentrum v. Bodelschwingh, Lipperbruch

Bachelor of Science, Studiengang Pflege und Gesundheit mit dem Schwerpunkt Beratung, Fachhochschule Bielefeld, Abschluss 2008
Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerin, Abschluss 1997

Tätigkeitsfeld im Bereich Senioren und Hochbetagte

  • Übungsleiterin Sitzgymnastik für Senioren/Hochbetagte im Sportverein
  • Übungsleiterin Funktionsgymnastik im Sportverein
  • Übungsleiterin Fitnessgymnastik im Sportverein
  • Leitung im Rehasport nach Schlaganfall
  • seit 2012 Aufbau und Leitung im Bereich Gesundheitstraining für Ältere

Tätigkeitsfeld Übungsleiter Ausbildungen

  • 2018 Übungsleiter B Ausbildung, Sport in der Rehabilitation, Orthopädie, DOSB
  • 2017 Übungsleiter B Ausbildung, Sport in der Rehabilitation, Neurologie, DOSB
  • 2012 Übungsleiter B Ausbildung, Sport in der Prävention, Gesundheitstraining für Ältere, DOSB
  • 2010 Übungsleiter C Ausbildung, DOSB